Leicht verdauliche Kost Welche Lebensmittel sind magenschonend?

Silvia Pucyk Medizinredakteurin
Eine Person schneidet Gemüse auf einem Holzbrett
Gemüse ist magenschonende Kost und wird daher vielfach gut vertragen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, das Gemüse vor dem Verzehr zu dünsten © Anchiy/iStock
Inhalt
  1. Magenschonende Kost: Achten Sie vor allem auf die Verarbeitung der Lebensmittel
  2. Weitere Tipps zur magenschonenden Ernährung
  3. Ein Tag mit magenschonender Kost

Verschiedene Lebensmittel rufen unterschiedliche Beschwerden hervor. Aber es gibt auch Nahrungsmittel, die unser Magen liebt. Erfahren Sie hier alles, was Sie über magenschonende Kost wissen sollten.

„Was bekommt, ist auch erlaubt.“ Dieser Grundsatz gilt mittlerweile in der Ernährungsberatung. Sprich: Wenn Bratkartoffeln, Bohnen oder Zwiebel keine Beschwerden auslösen, können und sollten sie weiterhin verspeist werden. Verallgemeinernde Verbote gibt es nicht. Jeder sollte selbst beurteilen, was seinem Körper gut bekommt. 

Dennoch gibt es auch einige Lebensmittel, die sich bei der Behandlung von Patienten mit Magen-Darm-Problemen bewährt haben. Zur magenschonenden Kost zählen laut Ernährungsexperten folgende Nahrungsmittel:

Milchprodukte      
 warme MilchJoghurtDickmilchSauermilchKefirFrischkäse

 

Mageres Fleisch   
 Filet vom RindKalbGeflügel

 

Fisch   
 ForelleScholleSeelachs

 

Gemüse     
 KarottenFenchelKohlrabigrüne ErbsenZucchini
 
 

Magenschonende Kost: Achten Sie vor allem auf die Verarbeitung der Lebensmittel

Schonende Zubereitung

Garen, dämpfen, dünsten sind Möglichkeiten, Lebensmittel so zu verarbeiten, dass sie keine Beschwerden auslösen. Denn durch den Verarbeitungsprozess kann der Magen die Nahrung leichter verdauen. 

Nicht zu scharf

Verzichten Sie auf Speisen, die scharf gewürzt sind. Meist hat der Magen Probleme damit, die Scharfmacher zu verarbeiten und reagiert daher mit Krämpfen oder Blähungen. 

Nutzen Sie Kräuter

Petersilie, Dill, Basilikum und Co enthalten ätherische Öle sowie Vitamine, die bei Verstopfung und Magenbeschwerden helfen. Bitterstoffe, wie sie beispielsweise in Estragon vorkommen, regen die Verdauung an.  

Mehrere Personen essen an einem gedeckten Tisch

Besser nicht zu spät: Ernährungsexperten raten dazu, dass Abendbrot nicht viel später als 18 Uhr einzunehmen, damit die Verdauung nicht belastet wird © svetikd/iStock

 

Weitere Tipps zur magenschonenden Ernährung

Essen Sie nicht zu spät

Ab 18 Uhr bewegen wir uns deutilch weniger. Versuchen Sie daher, schon vorher das Abendessen einzunehmen. Der Darm braucht nämlich Bewegung, um Nahrungsmittel zu verarbeiten.

Kauen Sie ausreichend

Um dem Magen Arbeit abzunehmen, sollten sie Ihr Essen nicht runterwürgen. Die Verdauung beginnt bereits im Mund. Kauen Sie etwa 12 Mal, bevor Sie Ihr Essen runterschlucken.

Kräuter auf einem Küchenbrett
BKräuter enthalten unter anderem ätherische Öle, die der Verdauung guttun © merc67/iStock
 

Ein Tag mit magenschonender Kost

Frühstück

  • Ein Kräutertee 
  • Zwei Scheiben Vollkornbrot mit Frischkäse oder Hüttenkäse bzw. Geflügelwurst oder Bierschinken
  • Eine Schale Haferflocken mit warmer Milch, wahlweise mit Honig und Zimt abschmecken


Mittagessen

Kartoffeln mit Forellenfilet und Gurken-Mango-Dip

Zutaten:

  • 1 Lachsforellenfilet
  • 3 kleine Kartoffeln
  • ½ Becher Joghurt
  • 1 Mini-Salatgurke
  • ½ Mango
  • ½ Limette
  • 1 EL Honig
  • Pfeffer
  • Salz
  • Dill


Zubereitung

Schälen Sie die Kartoffeln und kochen Sie diese in Salzwasser bis sie gar sind. In eine Schüssel geben Sie den Joghurt und die geraspelten Gurken hinzu. Schneiden Sie die Mango in kleine Stücke und fügen sie diese der Joghurt-Creme hinzu. Anschließend schmecken Sie den Dip mit Limettensaft, Honig, Salz, Pfeffer und Dill ab.

Abendessen

Geflügelsuppe mit Parmesan und Spinat

Zuatenen:

  • 600ml Geflügelbrühe
  • 25g Parmesankäse
  • 2 Eier
  • 126g Blattspinat

Zubereitung

Geflügelbrühe aufkochen und den Parmesankäse hinzugeben. Die Eier darin verquirlen und mit dem Blattspinat etwa 20 Minuten köcheln lassen. 

 
 
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.