Macht frisches Brot Bauchschmerzen?

Aus der Serie: Wann sind Lebensmittel verdorben?
4 / 7
Fakten zur Verdauung. Brot
Foto: Fotolia

Nein, das gilt heute als Ammenmärchen. Dahinter steckte ein pädagogischer Grund: Damit das alte Brot erst aufgegessen wurde, bevor man das frische anschnitt, redete man früher Kindern ein, dass sie sonst Bauchweh bekämen. Angeblich soll Hefe im Magen weitertreiben. Das ist falsch. Sauerteig bildet zwar im Magen noch etwas Kohlensäure, aber das ist für gesunde Menschen kein Problem. Was sein kann: Frisches Brot ist weicher und wird deshalb oft weniger gekaut. Manche können davon Blähungen bekommen.