Machen uns Fernsehserien sozialer?

Drei Freundinnen sehen fern
Fernsehserien können die emotionale Intelligenz verbessern, zeigt eine aktuelle Studie © Fotolia

„Mad Men“ oder „House of Cards“ – diese und andere TV-Serien können uns dabei helfen, Gesichtsausdrücke besser lesen zu lernen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie US-amerikanischer Forscher.

Eine 2013 durchgeführte Studie ergab, dass das Lesen von Geschichten unsere Fähigkeit verbessern kann, die emotionale Verfassung anderer einzuschätzen. Doch funktioniert das auch mit Fernsehserien? Diese Frage beantworteten Wissenschaftler der University of Oklahoma in ihrer aktuellen Studie.

 

Dazu führten sie zwei Experimente durch. Im ersten ließen sie 100 Probanden fernsehen – und zwar entweder eine Folge einer Serie wie „Mad Men“ oder eine wissenschaftliche Dokumentation, etwa über das Universum.

 

Seriengucker können Emotionen besser erkennen

Anschließend führten die Probanden den „Reading the Mind in the Eyes“-Test durch, bei dem die Fähigkeit überprüft wird, anhand der Abbildungen von Augenpaaren die Gemütsverfassung anderer Menschen einzuschätzen. Der Test wird auch zur Autismus-Diagnose eingesetzt. Das Ergebnis: Probanden, die eine Fernsehserie angesehen hatten, hatten im Schnitt bessere Ergebnisse als diejenigen, die eine Dokumentation angeschaut hatten.

 

In einem zweiten Experiment wurden 176 Testpersonen in drei Gruppen eingeteilt. Gruppe eins schaute eine Folge einer Fernsehserie („The Good Wife“ oder „Lost“), Gruppe zwei eine wissenschaftliche Dokumentation (z.B. über das Colosseum) und Gruppe drei schaute gar kein Video. Anschließend absolvierten erneut alle Teilnehmer den „Reading the Mind in the Eyes“-Test.

 

Wieder schnitten diejenigen, die eine TV-Serie geschaut hatten, am besten ab. Die Ergebnisse in der Dokumentationsgruppe und in der Gruppe, die kein Video geschaut hatte, unterschieden sich kaum.

 

Sie möchten wissen, wie gut Sie darin sind, die Emotionen anderer zu interpretieren? Dann machen Sie hier den „Reading the Mind in the Eyes“-Test.

 

Hamburg, 10. Oktober 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.