Maca - Seine Wurzel ist ein altes Potenzmittel

Die Maca-Wurzel wurde schon lange Zeit von peruanischen Ureinwohnern genutzt, um bei Männern die Potenz zu steigern. Generell soll die Pflanze die Libido anregen.

Maca
Maca soll die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen und wurde lange Zeit als natürliches Potenzmittel gepriesen© Fotolia
 

Maca: Anwendung und Heilwirkung

Definition Maca

Bezeichnung: Lepidium meyenii       Familie: Kreuzblütlergewächse         Gattung: Kressen (Lepidium)

In der peruanischen Volksmedizin werden Zubereitungen aus der Maca-Wurzel schon lange als Mittel zur Steigerung der Fruchtbarkeit bei Mensch und Tier benutzt. Ebenso wird eine Libido steigernde Wirkung vermutet. Verschiedene wissenschaftliche Studien lassen diesen Effekt der Maca zumindest als möglich erscheinen. Nachgewiesen werden konnte er allerdings noch nicht.

Nebenwirkungen der Maca sind möglich, allerdings ist hierzu die Forschungslage noch nicht ausreichend. Maca-Pulver ist in Deutschland Bestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln.

 

Im Maca enthaltene Wirkstoffe

Alkaloide, Senfölglykoside, Mineralstoffe, Vitamine, Sterole, Isocyanate, Macaene

 

Botanik

Viele nutzen Maca als Nahrungsergänzung. Die Wurzel wird dann zerkleinert unter Müsli gerührt oder als Pulver in Getränke gemischt
Viele nutzen Maca als Nahrungsergänzung. Die Wurzel wird dann zerkleinert unter Müsli gerührt oder als Pulver in Getränke gemischt© Fotolia

Die Maca ist eine meist zweijährige Pflanze. Sie erreicht eine Höhe von etwa 20 Zentimetern und hat einen liegenden Stängel. Die Maca besitzt fleischige, gefiederte bis doppelt fiederschnittige Laubblätter. Die Samen der Maca sind eiförmig, grau-rot und 2 bis 2,5 Millimeter lang.

 

Verbreitung

Der Ursprungsgebiet der Maca ist vermutlich das Junín Plateau auf rund 4.000 Metern über dem Meeresspiegel in den peruanischen Anden. Der Anbau der Maca erfolgt heute jedoch auch in benachbarten Regionen.

 

Andere Namen für Maca

Maca-Pflanze, Lepidium peruvianum

Wissenswertes über Maca

Die Maca wurde bereits seit etwa 2000 Jahren in den Anden angebaut. Die Wurzel besitzt einen sehr großen Nährwert. Als Aphrodisiakum war die Maca auch bei den spanischen Eroberern Südamerikas beliebt. Durch diese gelangte die Pflanze dann nach Europa.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.