Lustlosigkeit beim Mann: Kaffee ist das beste Viagra

Ein Mann frühstückt und trinkt Kaffee
Zwei Tassen Kaffee täglich schützen vor Erektionsproblemen, zeigt eine aktuelle US-Studie © Fotolia

Wer an Erektionsproblemen leidet, sollte viel Kaffee trinken, denn Koffein schützt vor erektiler Dysfunktion. So lässt sich die Lustlosigkeit beim Mann bekämpfen, haben US-amerikanische Forscher jetzt herausgefunden.

Für ihre aktuelle Studie werteten Wissenschaftler der US-amerikanischen University of Texas Daten von 4.000 Männern aus. Aus Ernährungstagebüchern erfassten die Forscher die Menge an Koffein, die die Probanden täglich zu sich nahmen. Außerdem ermittelten sie, ob die Studienteilnehmer an erektiler Dysfunktion, also Erektionsproblemen litten. Dabei stellten Sie einen Zusammenhang mit der Lustlosigkeit beim Mann her.

 

Rezept gegen Potenzprobleme: 1-2 Tassen Kaffee täglich

Ihre Analyse ergab: Männer, die täglich 85-170 Milligramm Koffein (1-2 Tassen Kaffee) zu sich nehmen, haben ein um 42 Prozent geringeres Risiko, an erektiler Dysfunktion zu leiden, als solche, die 0-7 Milligramm täglich konsumieren. So lässt sich Lustlosigkeit beim Mann aktiv bekämpfen.

Die Forscher prüften außerdem, ob dieser Effekt auch bei Angehörigen von Risikogruppen für erektile Dysfunktion, beispielsweise mit Übergewicht, Fettleibigkeit und Bluthochdruck eintritt und stellten fest: Auch bei ihnen schützte das tägliche Kaffeetrinken.

 

Lustlosigkeit beim Mann: Wundermittel Kaffee

Der Grund für die potenzerhaltende Wirkung des Kaffees: Koffein weitet die Blutgefäße, fördert so den Blutfluss im Penis und erleichtert damit eine Erektion.

Kaffee bringt noch zahlreiche weitere Vorteile für die Gesundheit: Zur Vorbeugung von Diabetes, Alzheimer und sogar Krebs empfehlen Mediziner regelmäßiges Kaffeetrinken – bei Asthma hilft der Koffeinspender, die Häufigkeit von Anfällen zu verringern.

Hamburg, 21. Mai 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.