Luft im Bauch? Damit ist jetzt Schluss

Luft im Bauch ist schmerzhaft und meist sehr unangenehm. Man fühlt sich wie aufgeblasen. Wie Sie verhindern können, dass sich Luft im Bauch ansammelt, verraten wir Ihnen hier.

Normalerweise enthält unser Darm rund 200 Milliliter Luft. Das ist auch gut so. Denn ohne diese Luft im Bauch könnte unser Verdauungssystem unsere Nahrung nicht weitertransportieren. Zu hastiges oder fettreiches Essen vermehrt die Luft im Bauch aber schnell. Schuld sind Bakterien. Die Folge: lästige Blähungen.

 

Luft im Bauch vermeiden

Sie können viel tun, um die Ansammlung von Luft im Bauch zu verhindern: Von der Wahl der richtigen Lebensmittel über die richtige Zubereitung bis zur Einhaltung regelmäßiger Essenszeiten.

 

Kauen heißt Verdauen

Nehmen Sie sich also Zeit beim Essen, denn wer richtig kaut, verdaut besser. Bereits im Mund beginnt die Verarbeitung der Nahrung. Unser Speichel enthält Enzyme, die für den Abbau von Kohlenhydraten und Stärke wichtig sind. So können Sie schon im Vorfeld überschüssige Luft im Bauch vermeiden.

 

Kräuter gegen Bauchkrämpfe und Völlegefühl

Auch Kräuter, wie beispielsweise Kümmel, helfen gegen zu viel Luft im Bauch. Das Gesundgeheimnis des Kümmels steckt in seinem Öl, das zu mehr als 50 Prozent aus dem sogenannten Carvon besteht. Der Stoff entspannt die Muskulatur im Verdauungstrakt, löst so Krämpfe und Blähungen. Besonders wirksam ist Kümmelöl in Kombination mit dem ätherischen Öl aus der Pfefferminze. Es regt die Verdauung an und fördert die Bildung von Gallensäure. Magen-Darm-Beschwerden werden so sanft gelindert. Natürliche Präparate, die beide Wirkstoffe beinhalten (z. B. Carmenthin, Apotheke), wirken Verdauungsbeschwerden daher besonders gut entgegen.

 

Luft im Bauch? Damit ist nun Schluss

Sieben spannende Tipps gegen Luft im Bauch finden Sie in unserer Bildergalerie – hier klicken für ein gutes Bauchgefühl.

 

VIDEO: Woher kommt das unangenehme Völlegefühl?

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.