Lieber dick als faul

Paar geht spazieren
Die Formel für ein längeres Leben: 20 Minuten täglich Spazierengehen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen britischen Studie © Fotolia

Bewegungsmangel ist weit gefährlicher als Übergewicht – das hat eine großangelegte britische Studie jetzt gezeigt. Hier erfahren Sie ein einfaches Rezept, wie Sie ihr Leben verlängern können – egal, wie viel Sie wiegen.

Bewegungsmangel kann zum frühzeitigen Tod durch Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Krebs führen – das ist seit Langem bekannt. Doch ab wann wird die Bequemlichkeit gefährlich und wie viel Bewegung ist notwendig, um das Leben zu verlängern? Um das herauszufinden, werteten die Wissenschaftler der University of Cambridge Daten von über 334.000 europäischen Männern und Frauen über einen Zeitraum von zwölf Jahren aus.

Neben der Krankheitsgeschichte erfassten Sie Größe, Gewicht, Bauchumfang und eine Selbsteinschätzung der körperlichen Aktivität der Probanden. Das Ergebnis ihrer Auswertung: Von den frühzeitigen Todesfällen waren doppelt so viele auf Bewegungsmangel wie auf Übergewicht zurückzuführen.

 

20 Minuten machen den Unterschied

Den größten Unterschied in der Sterblichkeit stellten die Studienleiter zwischen den Gruppen der inaktiven und der als „moderat aktiv bezeichneten Probanden fest. Als inaktiv wurden Männer und Frauen eingestuft, die beruflich einer sitzenden Tätigkeit nachgingen und sich in ihrer Freizeit nicht bewegten. Als moderat aktiv galten dagegen jene, die angaben, täglich 20 Minuten spazieren zu gehen oder einer vergleichbaren körperlichen Aktivität nachzugehen. Bei dieser Gruppe verringerte sich das Risiko, einen frühzeitigen Tod zu erleiden, gegenüber der inaktiven Gruppe um bis zu 30 Prozent. Dieser Effekt war am größten bei Normalgewichtigen, zeigte sich aber auch bei übergewichtigen Probanden.

Die Studienleiter betonen: Auch wenn 20 Minuten Bewegung täglich den entscheidenden Unterschied machen, sollten sie als Mindestmenge angesehen werden – je mehr wir uns bewegen, desto besser sind wir vor Krankheiten geschützt. Denn Sport hält Gefäße, Herz und Gelenke gesund, Knochen und Muskeln stark. Er schützt vor Diabetes, stärkt das Immunsystem und verbessert die Heilungschancen bei Krebs.

Hamburg, 15. Januar 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.