Allergien: Warum Naturheilmittel am besten helfen

Lebensmittelallergie

Schon winzige Mengen des falschen Lebensmittels (z. B. Nüsse, Obst, Milch) können ausreichen, um bei Allergikern schlimmste Reaktionen auszulösen. Im Extremfall schwillt der Kehlkopf zu und der Betroffene droht zu ersticken. Therapien: Mit einer homöopathischen Behandlung können Nahrungsmittelallergien günstig beeinflusst werden. Das homöopathische Mittel Okoubaka hilft gegen Unverträglichkeiten und Magen-Darm-Beschwerden (sechs Wochen Okoubaka D3, 3 x täglich 5 Globuli). Tipp: Bei einer Kuhmilchallergie Aethusa cynapium D4 ( 3x täglich 5 Globuli) für 4 Wochen einnehmen, anschließend Aethusa cynapium D6 (3 x täglich 5 Globuli).

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.