Lebensgefahr durch Sperma-Allergie

Redaktion PraxisVITA

Wenn Frauen Schmerzen nach dem Sex haben, könnte der Auslöser eine Sperma-Allergie sein. Was das ist und wie Sie feststellen, ob auch Sie betroffen sind, erfahren Sie hier.

Ständige Schmerzen nach dem Geschlechtsverkehr sind extrem belastend – betroffenen Frauen nehmen Sie häufig die Lust am Sex. Besonders frustrierend: nicht zu wissen, woher die Schmerzen kommen. So geht es vielen Frauen mit einer Sperma-Allergie – dabei könnte ihr Problem ganz schnell gelöst werden.

 

Was ist eine Sperma-Allergie?

Bei einer Sperma-Allergie reagieren Frauen allergisch auf das im männlichen Sperma enthaltene Eiweiß. Und das bei jedem Mann – sie sind nicht etwa auf einen bestimmten Mann „allergisch“.

Das Problem in den meisten Fällen: Die betroffenen Frauen wissen gar nicht, dass es möglich ist, auf Sperma allergisch zu reagieren und ziehen eine solche Allergie darum gar nicht in Betracht. Weil die Sperma-Allergie so selten ist, stellen Ärzte häufig Fehldiagnosen wie Intiminfektionen.

 

Anzeichen der Sperma-Allergie

Die Symptome der Sperma-Allergie treten üblicherweise zehn bis 30 Minuten nach dem Kontakt mit dem Sperma auf. Typische Reaktionen sind Brennen, Schmerzen, Juckreiz und Schwellungen im Intimbereich. In schweren Fällen kann es sogar zu einem lebensbedrohlichen allergischen Schock kommen.

Mann hält Kondom in der Hand
Sie möchten wissen, ob Sie unter einer Sperma-Allergie leiden? Probieren Sie aus, ob die Symptome wegbleiben, wenn Sie beim Sex ein Kondom verwenden© istock
 

Sperma-Allergie? Der einfachste Test

Die Diagnose einer Sperma-Allergie kann wie bei anderen Allergien auch über einen Scratchtest erfolgen, bei dem der Arzt die Samenflüssigkeit auf eine kleine Hautstelle aufträgt.

Genauso effektiv ist ein Test, den Sie bequem zu Hause anwenden können: Probieren Sie aus, ob die Symptome wegbleiben, wenn Sie beim Sex ein Kondom verwenden. Das Kondom ist auch eine sichere Therapiemethode – weitere mögliche Maßnahmen sind die Behandlung mit sogenannten Allergie-Rezeptorblockern, Kortison oder anderen Medikamenten.

 

Können auch Männer eine Sperma-Allergie entwickeln?

Tatsächlich gibt es vereinzelte Fälle von Männern, die allergisch auf ihr eigenes Sperma reagieren – das zeigt sich durch heuschnupfen- oder grippeartige Symptome nach einer Ejakulation. Das Phänomen wird Post Orgasmic Illness Syndrom genannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.