Leben mit Asthma

Kleiner Junge hat Asthma
Mädchen mit Asthmaspray
Frau mit Inhalator
Richtiges atmen kann Krankheiten wie Sodbrennen oder Asthma lindern
T-Zelle
Der Hakenwurm Necator Americanus
gewitter_blitze
Eine Asthmatikerin inhaliert
Colaflaschen im Supermarkt
Ultrafeinstaub
Asthma wird durch den Kontakt mit sogenannten Allergenen ausgelöst. Dazu zählen zum Beispiel Hausstaubmilben
Asthmatiker benutzen meist dreimal täglich ein Spray. Dieses Medikament enthält bronchienerweiternde Substanzen, um Atemnot zu lindern oder vorzubeugen
Laut Naturheilkundlern ist Meeresluft die beste Medizin für Asthmatiker. Dabei sollte eine Kur, zum Beispiel an der Nordsee, mindestens drei bis sechs Wochen dauern, damit sich ein gesundheitsfördernder Effekt einstellt
Wetterumschwünge können die Leiden von chronisch Kranken, wie zum Beispiel Asthmatikern, verstärken. Denn bei Wind, Temperaturabfällen und Gewittern verengen sich die Atemwege
Die meisten Medikamente verlieren bei starker Hitze ihre Wirkung. Tipp für den Urlaub: Die Arznei in einer leeren Thermosflasche aufbewahren
Schlagersängerin Kristina Bach leidet unter Asthma und engagiert sich als Schirmherrin des Deutschen Allergie- und Asthmabunds
Ein Asthmaanfall kann durch verschiedene Reizstoffe, beispielsweise Straßenstaub hervorgerufen werden – halten Sie deshalb als Asthmatiker möglichst immer ihr Notfallspray bereit
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.