Bei Kehlkopfentzündung und Co.: Selbstheilung aus der Natur

Lavendel gegen Nervenschwäche

Lavandula angustifolia (Lavendel) beruhigt, stärkt und bewirkt die Harmonisierung neurovegetativer Körperfunktionen. So helfen die Extrakte der Pflanze bei allen Formen der Nervenschwäche, bei Erregungszuständen, Gliederzittern und Schwindel. Lavendel kann in Tablettenform in der Apotheke erworben werden (z. B. „Lasea“).

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.