Lässt sich einer Mukoviszidose vorbeugen?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Einer Mukoviszidose lässt sich nicht vorbeugen, da es sich um eine erblich bedingte Stoffwechselkrankheit handelt.

Um den Verlauf der Cystischen Fibrose positiv zu beeinflussen, ist es besonders wichtig, dass sie frühzeitig entdeckt und behandelt wird. Durch eine angemessene Behandlung lassen sich viele Beschwerden mildern und Komplikationen der Mukoviszidose, wie bakterielle Atemwegsinfekte, vorbeugen. Auch wenn es sich bei Mukoviszidose noch immer um eine tödlich verlaufende Stoffwechselkrankheit handelt, haben moderne Behandlungen dazu beigetragen, dass die Lebensqualität und die Lebenserwartung Betroffener in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind. So beträgt die Lebenserwartung bei Mukoviszidose inzwischen bis zu 40 Jahren und mehr. Experten sind der Meinung, dass Kinder, die heute mit Mukoviszidose zur Welt kommen, bei optimaler Versorgung auch höhere Lebensalter erreichen werden.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.