Lässt sich einer Kinderlähmung vorbeugen?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Zur Vorbeugung einer Kinderlähmung wird man bereits als Säugling geimpft. Betroffene müssen isoliert werden, um die Ansteckung anderer Personen zu verhindern.

 

Wie Sie mit einer Impfung der Kinderlähmung vorbeugen können

Einer Kinderlähmung können Sie mit einer Schutzimpfung vorbeugen. Während früher ein Polio-Lebendimpfstoff, die sogenannte Schluckimpfung, verwendet wurde, wird mittlerweile in Deutschland nur noch ein inaktivierter Polio-Impfstoff empfohlen. Die Polio-Impfung sollte bei Säuglingen bereits im dritten Lebensmonat begonnen werden. Sie umfasst drei Impfungen im ersten Lebensjahr und eine vierte zu Beginn des zweiten Lebensjahres. Im Alter von 9 bis 17 Jahren sollte außerdem eine Auffrischungsimpfung durchgeführt werden. Erwachsene, die als Säugling und Kleinkind eine vollständige Grundimmunisierung sowie im Jugendalter oder später mindestens eine Auffrischungsimpfung gegen Kinderlähmung erhalten haben, müssen nicht noch mal geimpft werden und besitzen einen lebenslangen Schutz gegen die Kinderlähmung.

Impfung gegen Kinderlähmung
Eine Immunisierung gegen Kinderlähmung sollte zwischen dem dritten und vierzehnten Lebensmonat mit vier Impfungen erfolgen© Fotolia
 

Betroffene der Kinderlähmung müssen isoliert werden

Sollte eine Person an Polio erkrankt sein, muss diese umgehend in ein Krankenhaus eingewiesen und dort isoliert in einem Einzelzimmer mit eigener Toilette untergebracht werden. Es ist wichtig, durch regelmäßige und gründliche Hygienemaßnahmen wie Händewaschen und Desinfektion einer Infektion anderer Kontaktpersonen vorzubeugen. Kontaktpersonen, die keinen vollständigen Impfschutz aufweisen, sollten sofort gegen Poliomyelitis geimpft werden. Erst wenn sich bei zwei Untersuchungen im Abstand von einer Woche kein Polio-Virus mehr nachweisen lässt, dürfen Erkrankte wieder Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen aufsuchen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.