Lässt sich einer Herzmuskelentzündung vorbeugen?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Einer Herzmuskelentzündung können Sie nicht sicher vorbeugen. Allerdings können Sie einiges tun, um das Risiko, eine Herzmuskelentzündung zu bekommen, zu verringern.

Die wichtigste Grundregel lautet: Schonen Sie sich, wenn Sie krank sind. Wer eine Erkältung, eine Grippe oder eine Durchfallerkrankung hat, sollte diese unbedingt vollständig auskurieren. Das bedeutet Bettruhe und viel Schlafen während der Erkrankung. Auf Sport und jegliche andere Aktivitäten sollte in diesem Zeitraum unbedingt verzichtet werden.

Bei einer starken Erkältung gilt Sportverbot
Bei einer starken Erkältung gilt Sportverbot, um einer Herzmuskelentzündung vorzubeugen© Fotolia

Aber auch mit dem Abklingen der Beschwerden gilt es bei einer Herzmuskelentzündung, sich weiterhin zu schonen und die eigene Leistungsfähigkeit Stück für Stück und in Maßen wieder auf- und auszubauen. Darüber hinaus kann ein umfassender Impfschutz gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) einer Herzmuskelentzündung vorbeugen helfen. Damit lassen sich auslösende Infekte wie eine Diphterie oder Grippe (Influenza) vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.