Lässt sich einem Sehsturz vorbeugen?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Einem Sehsturz können Sie vorbeugen, indem Sie Ihre Gefäße und Ihr Herz-Kreislauf-System schonen und zugleich auf gesundem Wege fordern und trainieren. Darüber hinaus gilt es, Risikofaktoren zu vermeiden, die zur Bildung von Gefäßverengungen und Gefäßverschlüssen führen. Deswegen sollten Sie:

  • sich ausgewogen und gesund ernähren. Das bedeutet: Essen Sie viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Verzichten Sie weitgehend auf zucker- und fetthaltige Lebensmittel. Fleisch sollte maximal zwei- bis dreimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen.
  • ausreichend trinken: 1,5 Liter Flüssigkeit in Form von Wasser oder ungesüßten Tees sind ideal
  • mit dem Rauchen aufhören. Ihr Arzt steht Ihnen bei diesem Schritt mit Rat und Tat zur Seite.
  • sich regelmäßig bewegen, beispielsweise täglich 30 Minuten spazieren gehen
  • kontrolliert Sport treiben. Hier eignen sich Ausdauersportarten wie Joggen, Fahrradfahren, Schwimmen oder im Winter Skilanglauf.
  • Stress nach Möglichkeit vermeiden und zusätzlich Entspannungstechniken erlernen (z. B. Yoga, Progressive Muskelentspannung)
  • Übergewicht durch eine Mischung aus gesunder Ernährung sowie Sport und Bewegung abbauen
  • Blutdruck-, Blutfett-, Blutzucker und Cholesterin-Werte regelmäßig kontrollieren und entsprechende Erkrankungen – falls erforderlich – ärztlich behandeln lassen
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.