Prostataerkrankungen: Wie kann man vorbeugen?

Kürbiskerne

Verschiedene internationale Studien belegen: Die in den Kernen enthaltenen Pflanzenhormone, so genannte Phytosterole, regulieren den Testosteronspiegel und bremsen so das Wachstum der Prostata. Die therapeutische Dosis liegt bei zehn Gramm ungeschälter Kürbiskerne (eine Hand voll). Zusätzlich empfehlenswert: Kürbiskernöl.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.