7 Wahrheiten über Cellulite

Redaktion PraxisVITA

Kryotherapie

Bei der Kryotherapie handelt es sich im Grunde um eine einfache Kältebehandlung der Haut. Frauen, die so ihre Cellulite behandeln lassen wollen, setzen sich für zwei bis drei Minuten in eine spezielle Kältekammer. In der Kammer herrscht eine Temperatur von Minus 100 bis Minus 120 Grad. Auf diese Weise – so jedenfalls die Theorie – wird die Durchblutung angeregt und der Verbrauch von körpereigenen Energiereserven – z.B. das Unterhautfettgewebe – angeregt, sodass mit den Fettpölsterchen auch die unschönen Dellen und Beulen der Cellulite verschwinden. Wissenschaftlich konnte bisher aber noch nicht bestätigt werden, dass dieses Verfahren tatsächlich einen Effekt auf die Orangenhaut hat.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.