Die 5 häufigsten Verletzungen bei Fußballern

Kreuzbandriss

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Sami Khedira zog sich bei einem Testspiel kurz vor der WM 2014 einen Kreuzbandriss zu – trotzdem war er ab dem ersten Deutschlandspiel im Einsatz. Experten raten, nach einem Kreuzbandriss erst nach einem Jahr wieder mit dem Training zu beginnen. Darum fragten sich viele, wie Khedira es so schnell zurück aufs Spielfeld schaffte. Die Antwort: Bei Berufssportlern heilt die Verletzung keinesfalls schneller als bei anderen Menschen. Aber als Profifußballer gehen sie bewusst ein höheres Risiko ein, um schneller wieder fit zu sein. So lassen sie ihr Knie häufig operieren, obwohl es noch angeschwollen ist und gönnen sich nach dem Eingriff eine weit kürzere Schonfrist. Allerdings können sie auch mehr Zeit und Geld in ihre Genesung investieren – die Reha eines Profisportlers nach einem Kreuzbandriss erfolgt sofort und rund um die Uhr. Trotzdem ist auch für die Profis das Risiko eines zweiten Kreuzbandrisses hoch, wenn sie nicht lange genug aussetzen. Ausfalldauer: bis zu 18 Monate.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.