Krebs? Machen Sie den Blitzlicht-Test fürs Auge

Opa macht Foto von Enkel
Ein Schnappschuss und fertig – so einfach ist der Test auf Augenkrebs © Fotolia

Dass der kleine Zak heute zwei gesunde Augen hat, verdankt er der Geistesgegenwart seiner Mutter. Denn sie entdeckte seinen Krebs im Auge frühzeitig – mit dem Blitzlicht-Test. Erfahren Sie hier, wie er funktioniert.

Als Stacey Sutherland auf einem Winterausflug mit ihrem Smartphone ein Foto von ihrem kleinen Sohn Zak (20 Monate) machte, ahnte sie nicht, dass dieses Bild dem Jungen sein linkes Auge bewahren würde.

Zuhause bemerkte sie auf dem Schnappschuss eine Auffälligkeit in Zaks Augen: Während die rechte Pupille rot war, wie für Blitzlichtbilder typisch, leuchtete die linke Pupille weiß.

Das machte Stacey Sutherland misstrauisch – bewaffnet mit dem Foto drängte sie auf einen Termin für ihren Sohn bei einem Spezialisten. Seine Diagnose: Ein Retinoblastom, eine seltene Krebserkrankung des Auges, die meist Babys und Kleinkinder vor dem fünften Lebensjahr trifft. Jährlich erkranken in Deutschland rund 50 Kinder daran. Meist ist nur ein Auge betroffen.

Wird der Krebs erst spät erkannt, müssen Ärzte häufig das Auge eines Kindes entfernen, um sein Leben zu retten. Der kleine Zak hatte Glück: Dank der frühen Diagnose konnte er sein Auge behalten, eine Chemotherapie reichte aus, um seine Erkrankung zu heilen.

Video: CHECT UK

 

So geht der Blitzlicht-Test

Für einen sicheren Krebstest sollte das Foto mit einer Blitzlichtkamera, am besten einer Digitalkamera gemacht werden. Suchen Sie dafür einen Raum, der nicht zu hell ist, damit der Blitz aktiviert wird. Achten Sie darauf, dass der Blitz eingeschaltet ist und die Kamera frontal auf das Gesicht Ihres Kindes blickt. Die Funktion, die den Rote-Augen-Effekt verhindert, muss ausgeschaltet sein. Positionieren Sie sich etwa vier Meter vor Ihrem Kind, zoomen Sie das Gesicht heran und machen mehrere Fotos aus leicht veränderten Perspektiven. Leuchten auf den Fotos beide Pupillen rot, ist der Test negativ. Sieht eine Pupille anders aus als die andere, etwa weiß oder gelblich, suchen Sie mit den Bildern einen Augenarzt auf.

 

Weitere Symptome eines Retinoblastoms

Dabei gilt: Der Blitzlicht-Test bringt in den allermeisten Fällen ein verlässliches Ergebnis. Dennoch sind einige wenige Fälle bekannt, bei denen auf Fotos keine helle Pupille zu sehen war. Weitere Anzeichen, die in solchen Fällen auf ein Retinoblastom hinweisen können, sind:

Keines dieser Anzeichen weist zwangsläufig auf ein Retinoblastom hin, doch Eltern sollten in jedem Fall einen Augenarzt aufsuchen.

Hamburg, 19. Mai 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.