Sport in der Schwangerschaft: Was ist erlaubt, was ist tabu?

Krafttraining in der Schwangerschaft

Gewichte sollten Schwangere nicht stemmen. Einerseits sind die extreme Anspannung der Bauchmuskulatur sowie die Druckerhöhung im Bauchraum zu gefährlich. Andererseits kann beim Krafttraining in der Schwangerschaft durch das Heben der schweren Gewichte der Beckenboden zu stark belastet werden.

Auf ein moderates Hanteltraining, bei dem die Bauchmuskulatur nicht strapaziert wird, müssen werdende Mütter jedoch nicht gänzlich verzichten. Leichte Übungen, die die Rückenmuskulatur stärken, können sogar Beschwerden lindern, die mit dem wachsenden Bauch auftreten. In der Regel sollten eher viele Wiederholungen mit geringem Gewicht durchgeführt werden. Auf eine maximale Belastung der Muskulatur mit schweren Gewichten sollten Schwangere auf jeden Fall verzichten.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.