Kraft der Kügelchen

Aus der Serie: Die 6 besten Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden
7 / 7
Globuli können Anzeichen von Wechseljahresbeschwerden lindern
Foto: iStock/filmfoto

Leichte Symptome von Wechseljahresbeschwerden können durch homöopathische Mittel verschwinden! Sie lindern plötzliche Hitze, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Verstimmungen. Im Gegensatz zu pflanzlichen oder hormonellen Präparaten sind sie völlig frei von Nebenwirkungen. Homöopathie kann auch die Schulmedizin bei langfristen Veränderungen unterstützen.

Speziell für die Wechseljahre gibt es Globuli, die die Folgen der Hormonumstellung abschwächen sollen. Dabei unterscheidet man zwischen Einzel- und Komplexmittel. Im Gegensatz zu Einzelmitteln bestehen die Wechseljahre-Komplexmittel aus verschiedenen Globuli gegen die Beschwerden. Eine häufige Kombination ist die Traubensilberkerze (Cimicifuga), die Ignatiusbohne (Ignatia), die kanadische Blutwurzel (Sanguinaria) und der Tintenfisch (Sepia), die zusammen laut Studien typische Wechseljahresbeschwerden lindern.