Kontaktlinsen einsetzen: So geht es richtig

Redaktion PraxisVITA

Für Anfänger kann das Kontaktlinseneinsetzen noch etwas einschüchternd sein – dabei ist das Einsetzen und Herausnehmen mit ein wenig Übung überhaupt kein Problem.

Kontaktlinsenbehälter mit Flüssigkeit
Durch die spezielle Kontaktlinsenflüssigkeit werden die Linsen gereinigt Foto:  istock/valeriya
Inhalt
  1. Kontaktlinsen einsetzen nur mit sauberen Händen
  2. So funktioniert Kontaktlinsen einsetzen Schritt für Schritt
  3. Kontaktlinsen herausnehmen

Brillenträger, die zum ersten Mal Kontaktlinsen ausprobieren, sind erstaunt vom Gefühl der Freiheit: scharf sehen – und das ganz ohne ein Brillengestell auf der Nase! Beim Einsetzen der Kontaktlinsen stellt es allerdings für viele schon eine Hürde dar, es überhaupt erst einmal auszuprobieren. Mit dem Finger ins Auge fassen und die Kontaktlinsen in die richtige Position bringen – und abends dann noch mal dasselbe Prozedere beim Rausnehmen der Kontaktlinsen? Für viele anfänglich ein Problem. Dabei ist das Einsetzen und Herausnehmen von Kontaktlinsen mit etwas Know-how und Übung ein Kinderspiel. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie beim Einsetzen vorgehen müssen. 

Über-Nacht-Linsen modellieren die Augenform können Kurzsichtigkeit beheben
Übersicht Wie gut sind Kontaktlinsen wirklich?

 

Kontaktlinsen einsetzen nur mit sauberen Händen

Es ist wesentlich, dass Ihre Hände sauber sind, wenn Sie die Kontaktlinsen einsetzen. Schließlich kann sonst Schmutz in Ihr Auge gelangen, der nicht nur unangenehm ist, sondern auch im schlimmsten Fall zu Entzündungen führen kann. Waschen Sie also vor dem Einsetzen gründlich Ihre Hände und trocknen Sie sie mit einem fusselfreien Handtuch ab – denn auch Fussel sollen auf keinen Fall ins Auge gelangen!

Nehmen Sie die Kontaktlinse mit der Fingerkuppe aus der Verpackung oder dem Aufbewahrungsbehälter. Reinigen Sie die Linse vor dem Einsetzen noch einmal mit Kochsalzlösung. Wichtig: Wenn Sie auf beiden Augen verschiedene Werte haben, versichern Sie sich, dass Sie auch tatsächlich die richtige Kontaktlinse einsetzen.

Tipp: Die Kontaktlinsen sollten Sie vor einem Spiegel einsetzen – am besten im Badezimmer. Eine gute Idee ist es vorher, den Abfluss des Waschbeckens zu schließen, sodass die Linse nicht verloren geht, sollte Sie Ihnen beim Einsetzen herausfallen. 

Übersicht Virenfalle Kontaktlinsen

 

So funktioniert Kontaktlinsen einsetzen Schritt für Schritt

Sind sowohl Hände als auch die Kontaktlinsen selbst gereinigt, geht es los!

1. Nehmen Sie die Linse auf Ihre Fingerkuppe – und kontrollieren Sie zunächst, ob die Kontaktlinse in die richtige Richtung gewölbt ist. Die Linse muss rund gebogen aussehen – wenn sich die Enden hingegen nach außen wölben, liegt die Linse falsch herum und sollte umgestülpt werden. Keine Sorge: Sie bemerken es spätestens, wenn die Linse eingesetzt ist, ob sie tatsächlich richtig herum liegt. Ist sie falsch gewölbt, fühlt sich das an, als hätte man ein Staubkorn im Auge. In dem Fall nehmen Sie die Linse noch einmal heraus und setzen sie andersrum ein.

2. Legen Sie die Kontaktlinse auf den Zeigefinger – für das linke Auge nehmen Sie den linken Zeigefinger, für das rechte Auge den rechten.

3. Dann ziehen Sie mit Ihrem Mittelfinger das obere Augenlid nach oben, den anderen Mittelfinger nutzen Sie dafür, das untere Augenlid nach unten zu ziehen. Die Pupille muss ganz zu sehen sein. Legen Sie dann die Kontaktlinse mit dem Zeigefinger sanft auf die Pupille, bewegen Sie das Auge nach links und rechts und lassen Sie los. Jetzt sollte die Linse eingesetzt sein. Lassen Sie sich gerade am Anfang nicht irritieren, wenn es sich in den ersten Sekunden noch ein wenig komisch anfühlt.

Das Einsetzen funktioniert bei weichen und harten Kontaktlinsen übrigens gleich. Einzig die Wölbung müssen Sie bei harten Kontaktlinsen nicht kontrollieren, da die harten Linsen formstabil sind. Bei harten Kontaktlinsen benutzt man zudem einen Sauger, mit dem man die Linse aus dem Behälter beziehungsweise dem Auge nehmen kann. 

Eine Frau setzt sich Kontaktlinsen ein
Service Können meine Kontaktlinsen mich umbringen?

 

Kontaktlinsen herausnehmen

Auch das Herausnehmen der Kontaktlinsen geht ganz schnell: Stellen Sie sich vor den Spiegel und ziehen Sie mit Ihrem linken Zeigefinger das Oberlid nach oben, den rechten Mittelfinger nutzen Sie, um das Unterlid nach unten zu ziehen. Senken Sie Ihr Kinn etwas und schauen Sie geradeaus. Mit Ihrem rechten Zeigefinger drücken Sie auf die Linse und schieben sie nach unten in den weißen Bereich des Auges – das ist sicherer, als die Linse direkt von der Iris zu entfernen. Dann drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger die Kontaktlinse vorsichtig zusammen (bei weichen Kontaktlinsen) und nehmen Sie sie raus. Optional können Sie auch versuchen, die Linse ganz nach unten zu schieben und dann herauszunehmen. 

Service Das große Augen-Spezial

Bei harten Kontaktlinsen funktioniert das Herausnehmen etwas anders. Sie können dies beispielsweise mit dem Sauger machen. Hier feuchten Sie zuerst die Spitze des Saugers an, halten die Augenlider auf und setzen den Sauger in die Mitte der Linse. Ziehen Sie ganz sanft am Sauger – so lässt sich die harte Kontaktlinse ganz leicht lösen. Auch ohne Sauger geht es ganz einfach: Ziehen Sie die Augenlider mit den Fingern nach oben beziehungsweise nach unten, blinzeln Sie mehrmals und ziehen Sie zugleich die Lider straff. Halten Sie eine Hand unter das Auge, in dem sich die Linse befindet. Beim Blinzeln löst sich nun die Kontaktlinse vom Tränenfilm und fällt in Ihre Hand. 

Kontaktlinsen
Service Frau vergisst 27 Kontaktlinsen in ihrem Auge

Auch beim Herausnehmen gilt: Sie sollten unbedingt saubere Hände haben. Legen Sie die Kontaktlinsen nach dem Herausnehmen in den Aufbewahrungsbehälter und füllen Sie diesen mit Kontaktlinsen-Pflegemittel auf. Achten Sie darauf, dass die Kontaktlinsen ganz in der Flüssigkeit liegen – ansonsten trocknen sie nämlich aus.

Quellen

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.