Stimmungsschwankungen in den Wechseljahren - so stärken Sie Ihr Selbst!

Kleine Fettpölsterchen

Im Laufe der Wechseljahre sinkt der Östrogenspiegel immer weiter ab. Doch das heißt nicht, dass eine Frau nach der Hormonumstellung dauerhaft mit schlechter Laune zu kämpfen hat. ,,Da das Östrogen ganz langsam über mehrere Jahre hinweg absinkt, hat der Körper ausreichend Zeit, sich darauf einzustellen", sagt Dr. Lackinger Karger. ,,Deshalb sind auch die kleinen Rundungen so wichtig, die sich ab 50 um die Taille legen: Im Fettgewebe wird das weibliche Geschlechtshormon produziert. Das federt den Verlust der Eierstockhormone ab."

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.