Katzenminze

Aus der Serie: Das sind die besten Gartenpflanzen für Allergiker
5 / 7
Katzenminze
Foto: Fotolia

Große Staudenbeete reduzieren die Grasfläche in einem Garten – und damit auch die unangenehmen Gräser für Allergiker. Die Katzenminze blüht zwischen Juli und September und zieht wie der Name schon sagt Katzen durch ihren Geruch geradezu magisch an. Insekten fühlen sich von der Pflanze eher abgestoßen. Daher wird die Katzenminze häufig als Bestandteil von Insektenschutzmitteln verwendet. Die meisten Arten der Pflanze blühen am besten an einem warmen, sonnigen Standort mit trockenem Boden.