Ärzte-Latein: Verstehen Sie Ihren Zahnarzt?

Kariesinfiltration

Dabei handelt es sich um eine moderne Karies-Therapie ohne Bohren. Stattdessen verwendet der Arzt ein Kunststoff-Gel, das in die kleinen Löcher gespritzt wird. Es füllt so die poröse Schmelz-Schicht von innen auf ("infiltrieren") und versiegelt den Zahn. Bei fortgeschrittener Karies oder Schäden im Wurzel-Bereich muss jedoch weiterhin gebohrt werden. Kosten: ca. 125 Euro pro Zahn.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.