Karel Gott im Krankenhaus: Krebs diagnostiziert

Karel Gott
Bei Schlagersänger Karel Gott wurde durch eine Herz-OP ein sogenanntes Non-Hodgkin-Lymphom entdeckt © Wikimedia Commons/David Sedlecký, Fotolia

Der Schlagersänger Karel Gott („Biene Maja“) wurde in eine Klinik eingeliefert und notoperiert. Offizieller Grund war eine Herzklappenverengung. Jetzt stellt sich heraus: Die Ärzte haben ein Non-Hodgkin-Lymphom bei ihm festgestellt.

Es gibt neue Informationen zum Gesundheitszustand von Karel Gott – leider keine guten. Wie seine Sprecherin und Ehefrau Ivana am Montagabend auf Facebook mitteilte, wurde bei der Operation ein sogenanntes Non-Hodgkin-Lymphom festgestellt. Sie schreibt: "Er grüßt Euch alle und kämpft tapfer, weil er Euch nicht enttäuschen will!"

 

Was ist ein Non-Hodgkin-Lymphom?

Bilden Abwehrzellen in den Lymphknoten Tumore, spricht man von einem Lymphom. Es gibt zahlreiche Arten. An einem Non-Hodgkin-Lymphom erkranken in Deutschland etwa 12 000 Menschen jährlich. Die Behandlung und die Heilungschancen richten sich nach Tumortyp und -stadium.

+++

Laut einem Bericht des tschechischen Boulevardblatts „Blesk“ wurde Karel Gott am Dienstag vergangener Woche in eine Prager Spezialklinik eingeliefert, nachdem er in seiner Villa einen Schwächeanfall erlitten hatte.

Daraufhin sei in der Nacht auf Mittwoch bei dem Schlagersänger eine Operation an einer verengten Herzklappe durchgeführt worden, die eigentlich erst für November geplant gewesen sei.

Bereits im Juni hatte Karel Gott bekanntgegeben, an Herzrhythmusstörungen zu leiden. Diese könnten genau wie der Schwächeanfall eine Folge der Herzklappenverengung sein.

 

Was ist eine Herzklappenverengung?

Bei einer Herzklappenverengung (Herzklappenstenose) öffnet sich die Herzklappe nicht mehr richtig. Die Folge: Der Blutfluss wird behindert und das Herz benötigt mehr Anstrengung, um den Raum vor der verengten Herzklappe zu leeren. Auf Dauer kann das eine Verdickung des Herzmuskels und eine Herzschwäche zur Folge haben, im fortgeschrittenen Stadium auch Herzrhythmusstörungen. Typische Symptome einer Herzklappenverengung sind Kraftlosigkeit, Atemnot und schnelle Ermüdung.

Ist die Herzklappe stark verengt, muss der Patient operiert werden. Dabei wird die betroffene Herzklappe durch ein Transplantat oder eine künstliche Herzklappe ersetzt. In einigen Fällen besteht auch die Möglichkeit, die Herzklappe mit speziellen Instrumenten zu weiten. Welche Operation bei Karel Gott durchgeführt wurde, ist bisher nicht bekannt. Auch über seinen jetzigen Gesundheitszustand liegen noch keine Angaben vor.

Hamburg, 3. November 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.