10 gesunde Schönheiten aus dem Gartenbeet

Kapuzinerkresse: Die Senföle sind echte Keimkiller

Die leuchtend orange blühende Pflanze kommt ursprünglich aus Südamerika, die Inkas nutzten sie als Schmerz- und Wundheilmittel. Kapuzinerkresse enthält Senföle, die die Vermehrung von Bakterien, Viren und Pilzen hemmen – Wissenschaftler setzen deshalb große Hoffnungen auf ihren Einsatz als pflanzliches Antibiotikum. Wegen ihres hohen Vitamin-C-Gehalts sind die würzig-scharfen Blätter auch ein wirkungsvoller Schutz vor Erkältungen. Blüten und Blätter unter grünen Salat mischen oder fein gehackt zu Kräuterbutter und Pesto verarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.