Kann Mehl schlecht werden? Darauf muss man achten!

Miriam Mueller-Stahl stellvertretende Managing Editor

Mehl ist eines der Lebensmittel, das eigentlich in jedem Haushaltsvorrat zu finden ist. Aber kann Mehl schlecht werden? Darauf kommt es an.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Kann man abgelaufenes Mehl noch nach dem Verfallsdatum verwenden?
  2. Mehl richtig lagern
  3. Kann Mehl schlecht werden?
  4. Mehl mit diesen Maßnahmen überprüfen

Mehl gehört zu den Lebensmitteln, die wir oft lange aufbewahren, da wir meist nicht die ganze Packung für eine Backaktion verwenden. Oft bleibt die Backzutat dann lange liegen. Aber ist es ein Problem, das Lebensmittel lange Zeit zu lagern oder kann Mehl schlecht werden? Alles über die Haltbarkeit des Lebensmittels.

 

Kann man abgelaufenes Mehl noch nach dem Verfallsdatum verwenden?

Wie bei allen anderen Produkten gilt auch bei Mehl: Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung gibt lediglich an, wie lange der Hersteller für die Verzehrbarkeit des Lebensmittels garantiert.

Bei richtiger Lagerung können Sie Mehl auch noch über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus verwenden.

Butter auf einem Teller mit Messer und Serviette, alles auf einem Holztisch
Gesunde Ernährung Mozzarella abgelaufen, ranzige Butter: Milchprodukte nach MHD noch essbar?

 

Mehl richtig lagern

Bei der Lagerung des Lebensmittels sollten Sie auf folgende zwei Punkte achten:

  • Mehl sollte an einem dunklen und trockenem Ort gelagert werden
  • Die geöffnete Papiertüte sollte in ein luftdichtes Gefäß umfüllen
 

Kann Mehl schlecht werden?

Weißes Mehl gehört zu den trockenen Produkten. Feuchtigkeitsarme Lebensmittel sind grundsätzlich lange haltbar, da sich in diesen kaum Bakterien vermehren können. Sie können es somit noch mehrere Monate nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum verwenden.

Vollkornmehl ist schneller verderblich, da es im Gegensatz zu Weißmehl natürliche Fette enthält. Diese können schnell ranzig werden, weshalb Sie dieses gründlich kontrollieren sollten, wenn das Mehl bereits abgelaufen ist.

Kann Kaffee schlecht werden und wie lange schmeckt er noch?
Gesunde Ernährung Kann Kaffee schlecht werden? Alle Fakten über Haltbarkeit und Aroma!

 

Mehl mit diesen Maßnahmen überprüfen

Auch wenn man Weißmehl noch weit über das Verfallsdatum hinaus zum Backen und Kochen verwenden kann, ist es wichtig, das Lebensmittel vor dem Benutzen zu überprüfen. Der Grund: Schädlinge wie Mehlwürmer, Lebensmittelmotten und Mehlmilben befallen das Produkt recht häufig.

Das ist nicht nur eklig, sondern kann auch ernsthafte gesundheitliche Risiken bergen. So können Mehlwürmer den Bandwurm auf Menschen übertragen.

Kontrollieren Sie daher stets, ob Sie Ungeziefer im Mehl entdecken, bevor Sie es verwenden. Wichtig: Verlassen Sie sich nicht nur auf Ihre Augen, sondern kontrollieren Sie ebenfalls den Geruch. Mehlmilben können Sie mit dem bloßen Auge nicht so leicht entdecken. Sie sondern aber einen leicht süßen und gleichzeitig beißenden Geruch ab.

Lebensmittelmotten in der Küche sind Vorratsschädlinge
Hausmittel Lebensmittelmotten erkennen und bekämpfen: Mit diesen Tipps gelingt's

Mehl kann demnach zwar nicht so schnell schlecht werden, aber Sie sollten es stets auf Schädlinge überprüfen und auf die richtige Lagerung achten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2022 praxisvita.de. All rights reserved.