Kann eine Lampe Potenzprobleme heilen?

Paar mit Lampe im Hintergrund
Besseres Sexleben durch das richtige Licht? © Alamy

In einem aufsehenerregenden Experiment haben Forscher untersucht, ob die Libido von Männern durch Tageslichtlampen gesteigert wird. PraxisVITA kennt die Hintergründe.

Viele Faktoren können dazu führen, dass bei Männern die sexuelle Lust sinkt. Stress, mentale Verstimmungen oder altersbedingte Schwankungen des Geschlechtshormons Testosteron bewirken bei einem Viertel der Männer eine Abnahme der Libido. Auch Potenzschwierigkeiten können die Folge eines niedrigen Testosteronspiegels sein. Wissenschaftler aus Italien haben nun eine neue Möglichkeit erforscht, wie man männliche Testosteronwerte wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Ihr Vorschlag: Tageslicht.

 

Testosteronspiegel sinkt im Winter

Die Forscher um Prof. Andrea Fagiolini von der Universität von Siena hatten beobachtet, dass bei Männern die Libido im Winter sinkt. „Auf der Nordhalbkugel sinkt die Testosteron-Produktion des Körpers von Natur aus zwischen November und April. Sie steigt dann kontinuierlich während des Frühlings und Sommers wieder an und erreicht ihren Höchststand im Oktober“, erklärt Fagiolini. „Dieser Effekt spiegelt sich unmittelbar bei den Reproduktionsraten im Monat Juni wider, dann sehen wir die höchste Empfängnisrate“. Die Forscher leiten daraus ab, dass die vom Sonnenlicht gesteuerte innere Uhr den Testosteronspiegel beeinflussen könnte. Ihre Vermutung testeten die Wissenschaftler in einem Versuch: Sie behandelten 38 Männer, bei denen sexuelle Unlust diagnostiziert war, jeden Tag mit einer Lichttherapie. Im Rahmen dieser Lichttherapie setzten sich die Männer jeden Morgen für 30 Minuten vor eine Tageslichtlampe. Diese Lampen sind bereits dafür bekannt, gute Ergebnisse in der Therapie von Depressionen zu erzielen. Ein Teil der Männer erhielt eine Placebo-Behandlung, also eine Lichttherapie mit einer Lampe, die zu wenig Licht abgab, um Wirkung zeigen zu können.

 

Werte verdreifachen sich

Vor und nach dem Experiment wurden die Testosteronwerte und ihre eigene Einschätzung zu ihrem Interesse an Sex dokumentiert. Es zeigte sich: „Vor der Behandlung bewerteten beide Gruppen ihr Sexleben, mit durchschnittlich zwei von zehn Punkten. Nach der Tageslichttherapie beobachteten wir Werte von 6,3 Punkten, das ist eine mehr als dreifache Steigerung auf unserer Skala“, berichtet Faglioni. In der Vergleichsgruppe hatten sich keine signifikanten Veränderungen ergeben. Auch die Testosteronwerte der Gruppe mit den richtigen Tageslichtlampen hatten sich verbessert. Von zunächst 2,3 Nanogramm waren sie auf 3,6 Nanogramm pro Milliliter Blut angestiegen. In der Placebogruppe blieben sie unverändert.

 

Auch bei Frauen könnte Tageslichttherapie die Libido steigern

Faglioni und seine Kollegen vermuten, dass Tageslicht auch die sexuelle Lust bei Frauen steigern könnte. Verantwortlich dafür sei LH (Luteinisierendes Hormon), ein Fortpflanzungshormon, das bei Frauen den Eisprung fördert und vermehrt bei Tageslicht ausgeschüttet wird. Auch Männer bilden LH, bei ihnen wird die Spermienreifung durch das Hormon angeregt

Die Forscher wollen jetzt noch weitere Tests mit mehr Teilnehmern durchführen. „Wir sind noch nicht in dem Stadium, in dem wir Lichttherapie als klinische Behandlung empfehlen können“, erklärt Faglioni. „Wenn sich die Behandlung jedoch auch in einer größeren Studie als wirksam erweist, könnte uns die Lichttherapie neue Möglichkeiten eröffnen. Im Moment müssen wir unsere Ergebnisse noch mit Vorsicht betrachten“.

Wenn ein Arzt abgeklärt hat, dass hinter den Störungen des Sexuallebens keine hormonelle Erkrankung steckt, spricht erst einmal nichts gegen die Nutzung einer Tageslichtlampe. Diese sind ab ca. 30 Euro in Baumärkten und Kaufhäusern erhältlich.

Hamburg, 20. September 2016

© by WhatsBroadcast

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.