Juckende Brustwarzen: Die Ursachen und was schnell hilft

Miriam Mueller-Stahl Medizinredakteurin

Juckende Brustwarzen sind äußerst unangenehm. Diese Ursachen hat der Juckreiz und diese Tipps helfen dagegen.

Juckende Brustwarzen können unterschiedliche Ursachen haben.
Juckende Brustwarzen betreffen vor allem Frauen Foto:  iStock/Photoboyko
Inhalt
  1. Ursachen für juckende Brustwarzen bei Frauen
  2. Gründe für den Juckreiz bei Frauen und Männern
  3. Hausmittel gegen juckende Brustwarzen
  4. Was hilft zusätzlich gegen juckende Brustwarzen?
  5. Wann ein Arzt kontaktiert werden muss

Juckende Brustwarzen können ganz unterschiedliche Ursachen haben, denn diese Körperstelle ist sehr sensibel. Meist sind Frauen eher betroffen als Männer.

 

Ursachen für juckende Brustwarzen bei Frauen

Bei Frauen gibt es mehrere mögliche Gründe für den Juckreiz:

  1. hormonelle Umstellung: Frauen leiden besonders häufig unter juckenden Brustwarzen, wenn eine hormonelle Umstellung erfolgt. Dies kann in der Pubertät, während der Schwangerschaft, vor der Menstruation und aufgrund von hormoneller Verhütung der Fall sein.
  2. Stillen: Bei stillenden Müttern kann ein Juckreiz an den Brustwarzen aufgrund von Überreizungen und Entzündungen entstehen.
  3. falscher BH: Sitzt der BH nicht richtig, reibt er an den Brustwarzen. Auch dadurch kann es zu dem Juckreiz kommen.
 

Gründe für den Juckreiz bei Frauen und Männern

Sowohl bei Frauen als auch bei Männern können folgende Ursachen für juckende Brustwarzen verantwortlich sein:

  • trockene Haut: Wenn die Haut an den Brustwarzen besonders trocken ist, fängt die Körperstelle an zu jucken.
  • allergische Reaktion: Die Inhaltsstoffe von Seifen, Waschmittel und Pflegeprodukten können allergische Reaktionen hervorrufen, die den Juckreiz verursachen. Es können zudem Hautreizungen durch Kleidung entstehen, die aus Naturmaterialien oder Kunststofffasern besteht. Auch dies kann zu allergischen Reaktionen führen.
    Eine Mutter stillt ihr Kind
    Schwangerschaft & Geburt Wunde Brustwarzen: Was hilft?
 

Hausmittel gegen juckende Brustwarzen

Diese Hausmittel helfen, den Juckreiz zu lindern:

  • Aloe Vera Gel: Die Heilpflanze ist einer der besten natürlichen Helfer, denn sie kühlt, wirkt entzündungshemmend und lindert den Juckreiz. Die Brustwarze bei Bedarf mehrmals täglich mit Aloe Vera Gel einreiben.
  • mit feuchtem Tuch kühlen: Als SOS-Tipp hilft es, ein feuchtes Tuch auf die betroffene Brustwarze zu legen.
  • Quark-Wickel: Quark ist eines der effektivsten Hausmittel gegen Juckreiz und kann daher auch für die Brustwarzen angewendet werden. Einfach ein Tuch mit Quark bestreichen und auf die Brustwarze legen. Antrocknen lassen und mit lauwarmen Wasser abwaschen.
 

Was hilft zusätzlich gegen juckende Brustwarzen?

Auch wenn es schwerfällt, gilt als oberste Regel, sich nicht an den Brustwarzen zu kratzen. Sonst kann es im schlimmsten Fall zu einer Entzündung kommen, die den Juckreiz noch verstärkt.

Besteht der Verdacht einer allergischen Reaktion, ist es empfehlenswert die Seife, das Waschmittel oder das Pflegeprodukt zu wechseln.

Wenn keines der Hausmittel Besserung verschafft, helfen frei verkäufliche Gels oder Salben gegen Juckreiz.

Prick-Test auf dem Arm eines Patienten
Symptome & Beschwerden Selbsttest: Habe ich ein Allergierisiko?

 

Wann ein Arzt kontaktiert werden muss

Sollte keine der genannten Maßnahmen zu einer Linderung der Beschwerden führen und weitet sich der Juckreiz weiter aus oder kommen weitere Symptome, wie Brustschmerzen oder Hautirritationen hinzu, sollte ein Arzt zurate gezogen werden. Auch wenn juckende Brustwarzen meist harmlos sind, können sie in seltenen Fällen ein Symptom für Brustkrebs sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.