Heilpflanzenlexikon

Jiaogulan - das Kraut der Unsterblichkeit

Jiaogulan wird in manchen Regionen Chinas als Tee getrunken. Dort leben die Menschen außergewöhnlich lange. Die Pflanze soll vor Herzkrankheiten, Asthma, Bronchitis, Diabetes und Lebererkrankungen schützen.

Eine Jiaogulan-Staude
Jiaogulan soll in der Krebstherapie Linderung verschaffen© Fotolia
 

Jiaogulan: Anwendung und Heilwirkung

Definition Jiaogulan

Bezeichnung: Gynostemma pentaphyllum Familie: Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) Gattung: Gynostemma

In China wird Jiaogulan meist als Tee aus getrockneten oder frischen Blättern getrunken. Sie soll Stressbeschwerden (Schlafstörungen, Anspannung und Nervosität) vorbeugen. In der chinesischen Volksmedizin wird Jiaogulan vorbeugend gegen Herzkrankheiten, Asthma, Bronchitis, Diabetes und Lebererkrankungen eingesetzt. Die wissenschaftliche Untersuchung der Pflanze steht noch am Anfang. Zur Wirksamkeit können noch keine belegbaren Aussagen getroffen werden. Jiaogulan wird auch in der Krebstherapie eingesetzt, um diese erträglicher zu machen.

 

Im Jiaogulan enthaltene Wirkstoffe

Triterpen­saponine, Flavonoide, essenziellen Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen, Polysaccharide

 

Botanik

Tee aus Jiaogulan
Jiaogulan-Tee wird in manchen Regionen Chinas viel getrunken - dort Leben die Menschen auch auffällig lange© Fotolia

Jiaogulan ist eine schnell wuchernde mehrjährige Kletterpflanze. Im Winter sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab und treiben im folgenden Jahr neu aus. Die fünfteiligen Blätter sind dunkelgrün, am Rand gezähnt und erinnern mit Ihrer Form an Erdbeerblätter.

Zwischen Juli und August blüht die Pflanze mit kleinen grünstichigen weißen Blüten. Die gereiften Beeren sind dunkelgrün bis schwarz und essbar. Sie haben einen bittersüßen Geschmack.

 

Verbreitung

Ursprünglich aus dem südlichen China stammend, ist Jiaogulan mittlerweile in den weitesten Teilen Asiens verbreitet. Die Pflanze ist anpassungsfähig, wächst auch auf Höhen von bis zu 3.500 Metern, bevorzugt jedoch warmes und feuchtes Klima.

 

Andere Namen für Jiaogulan

Kraut der Unsterblichkeit

Wissenswertes über Jiaogulan

In der chinesischen Provinz Guizhou, in der besonders viel Jiaogulan Tee getrunken wird, leben überdurchschnittlich viele sehr alte Menschen. Man sagt, sie werden deshalb so alt weil Jiaogulan traditionell ein wichtiger Bestandteil ihrer Ernährung ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.