Warum richtiges Gehen den ganzen Körper entlastet

Jeder Tritt überträgt sich bis in den Kopf

Wenn man mit der Ferse auf den Boden auftritt, überträgt sich der Druck über Knie, Becken und Wirbelsäule bis in den Kopf. Falsches Laufen, zum Beispiel mit durchgestreckten Knien oder nach hinten gebeugtem Körper, kann daher Probleme mit Gelenken und Wirbelsäule, Verspannungen in Schultern und Nacken sowie Kopfschmerzen auslösen. Auch wer ungleichgewichtig auftritt, also ein Bein stärker belastet als das andere oder die Füße nicht gleichmäßig abrollt, riskiert Verspannungen der Rückenmuskulatur und Gelenkschmerzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.