Ist vegetarische Ernährung für jeden geeignet?

Vegetarisch ernähren ohne Mangel
Vegetarier müssen keinen Mangel befürchten, wenn sie sich bewusst ernähren – zum Beispiel mit viel Getreide, Hülsenfrüchten und Kartoffeln © Fotolia

Viele verzichten auf Fleisch, weil sie, abgesehen von der Tierliebe, diese Ernährung für die gesündere halten. Doch ist dem auch so? Wir haben Experten befragt.

 

Wer kein Fleisch isst, lebt gesünder. Oder?

Fleischverzicht heißt nicht, dass man sich auch generell gesund ernährt. Denn wer oft zu Fett- und Zuckerreichem greift, wird auf Dauer mit Vitalstoffen unterversorgt.

 

Braucht der Körper nicht das tierische Eiweiß?

Tierisches Eiweiß ist für uns besser verwertbar, da es dem körpereigenen stark ähnelt. Doch unser Eiweißbedarf kann auch durch pflanzliche Lebensmittel wie zum Beispiel durch Hülsenfrüchte, Soja, Getreide, Nüsse, Samen und Kartoffeln gedeckt werden. Am besten nimmt der Körper pflanzliches Eiweiß übrigens auf, wenn man beim Kochen Eiweißprodukte aus verschiedenen Quellen (etwa Kartoffeln und Soja) miteinander kombiniert.

 

Alle Vegetarier haben Eisenmangel. Stimmt das?

Nicht, wenn sich Vegetarier ganz bewusst ernähren. Tierisches Eisen kann der Körper zwar besser aufnehmen, doch auch in grünem Gemüse, Blattsalaten und Getreide steckt Eisen. Wichtig ist allerdings, dass das pflanzliche Eisen zusammen mit Vitamin C, wie es etwa in Obst oder Gemüse enthalten ist, gegessen wird – dadurch wird es besser aufgenommen. Aber auch ein Mangel an anderen Vitalstoffen wie B-Vitaminen, Omega-Fettsäuren, Jod und Kalzium müssen Vegetarier nicht fürchten, wenn sie immer auf einen ausgewogenen Speiseplan achten. B-Vitamine kommen in Getreide, Nüssen und Bananen vor. Jod steckt in Jodsalz und Algen. Pflanzenöle und Nüsse enthalten Omega-Fettsäuren und Sojaprodukte, Hülsenfrüchte sowie Kohl liefern reichlich Kalzium.

Die vier Vegetarier-TypenOvo-lacto-Vegetarier:Der Name ist abgeleitet aus dem Lateinischen von "ovo" für Ei und "lacto" für Milch. Ovo-lacto-Vegetarier essen kein Fleisch und Fisch, dafür aber Eier sowie Milchprodukte wie Joghurt, Quark und Käse.Ovo-Vegetarier:Ovo-Vegetarier essen weder Fleisch, Fisch noch Milchprodukte. Eier dürfen jedoch gegessen werden.Lacto-Vegetarier: Sämtliche Milchprodukte sind erlaubt. Auf Fleisch, Fisch, Eier und Produkte, die Eier enthalten, wird verzichtet.Veganer:Veganer essen alles außer Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Eiern, Honig sowie anderen Produkten tierischen Ursprungs.
 

Gibt es Situationen, in denen Vegetarier aufpassen müssen?

Bei seelischem und körperlichem Stress braucht der Organismus mehr Vitalstoffe wie B-Vitamine und Vitamin C als üblich. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Vegetarierinnen besonders auf die Versorgung mit Eisen, dem B-Vitamin Folsäure und Jod achten. Übrigens: Studien zufolge haben Kinder von Vegetarierinnen seltener Allergien.

 

Ist es gut, wenn sich Kinder und Jugendliche vegetarisch ernähren?

Kinder unter drei Jahren sollten nicht vegetarisch ernährt werden. Denn vor allem ein Mangel an Eisen kann zu Entwicklungsstörungen des Nervensystems führen. Älteren Kindern und Jugendlichen schadet vegetarische Kost nicht, solange sie ausreichend Eiweiß, Eisen und Jod aufnehmen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.