Übersicht

Was hilft bei Heuschnupfen? Schulmedizin vs. Naturheilkunde

Redaktion PraxisVITA

Ist eine Behandlung immer notwendig? Oder kann man Beschwerden einfach „aussitzen“?

Das sagt Prof. Dr. Ockenfels: Die Behandlung richtet sich nach dem Leidensdruck. Hat ein Patient z. B. nur für 2 Wochen einen leichten Heuschnupfen und kommt mit Augentropfen oder einem Antiallergikum aus, würde man keine Therapie im Sinne einer Hyposensibilisierung dem Patienten empfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.