Ingwershot selber machen: Basisrezept plus magenfreundliche Variante

Mona Eichler

Wer die gesundheitlichen Vorteile genießen, dafür aber nicht viel Geld ausgeben will, kann Ingwershots einfach selber machen. Es gibt sogar ein Rezept für Menschen mit einem sensiblen Magen.

Inhalt
  1. Ingwershot Basisrezept: Die Zutaten
  2. Ingwershot selber machen: Die Zubereitung
  3. Variante: Ingwershots für einen empfindlichen Magen

Ingwershots selber zu machen, ist gerade in Zeiten der Coronakrise eine gute Idee: Von allen Seiten wird betont, wie wichtig es ist, sein Immunsystem zu stärken. Ingwer gilt schon seit Jahrhunderten als Gesundheitsgeheimwaffe –  nicht ohne Grund. Denn Ingwer wirkt unter anderem reinigend auf Blut, Schleimhäute und Darm, es hilft gegen Müdigkeit und Durchblutungsstörungen und wirkt entzündungshemmend.

Das Beste an Ingwer: Es braucht nicht viel davon, um die Gesundheit zu stärken. Ein Ingwershot am Tag – also etwa 4 cl – reicht, um die Vorteile der Wurzel auszuschöpfen.

Foto: iStock
Heilpflanzen Ingweröl: Alleskönner gegen Erkältung und Kopfschmerz

 

Ingwershot Basisrezept: Die Zutaten

Für 450 Milliliter Ingwershot braucht man: 

    •    100 g Bio-Ingwer 
    •    2 Bio-Zitronen (oder 200 ml Zitronensaft) 
    •    100 ml naturtrüber Apfelsaft 
    •    eine Messerspitze Cayennepfeffer
    •    wahlweise 50 ml Agavendicksaft oder Honig

Zitrone mit Ölflasche
Beauty Zitronenöl: Was das ätherische Öl so besonders macht

 

Ingwershot selber machen: Die Zubereitung

    •    Ingwer schälen und würfeln
    •    Zitronen auspressen
    •    sämtliche Zutaten im Mixer mischen
    •    den Saft in eine saubere, verschließbare Glasflasche füllen und kaltstellen

 

Variante: Ingwershots für einen empfindlichen Magen

Wer an einem empfindlichen Magen leidet, verzichtet meist auf gesunde Ingwershots. Das Trendgetränk ist nicht zuletzt durch die Kombination von Zitronen und Cayennepfeffer zu scharf für Menschen mit Magenproblemen.

Schüssel mit Avocado-Dip und Krackern
Gesunde Ernährung Avocado und Ingwer: Diese Lebensmittel heilen über 30 Krankheiten

In dem Fall lohnt es sich, eine magenschonendere Variante des Ingwershots auszuprobieren: So können die Zitronen durch Orangen oder auch Mandarinen ersetzt werden, die ein angegriffener Magen häufig besser verträgt. Auch Cayennepfeffer ist kein Muss im Ingwershot. Stattdessen kann man 1 TL Kurkuma hinzufügen. Da das Gewürz entzündungshemmende und entkrampfende Eigenschaften hat, sollten Menschen mit Magenproblemen erst recht milde Ingwershots selber machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.