Ingwer hilft auch bei PMS

Carolin Banser Medizinredakteurin

Ingwer wärmt von innen, entspannt und mindert Schmerzen. Eine neue Studie hat jetzt bewiesen: die scharfe Knolle lindert auch Beschwerden, die durch das PMS (prämenstruelles Syndrom) ausgelöst werden. Praxisvita verrät, wie Sie die Heilkraft selbst nutzen können.

Zahlreiche Studien belegen die Arznei-Wirkung des Ingwers. Besonders Ingwertee, Ingwerwasser und Ingweröle lassen sich gesundheitsfördernd einsetzen. Sie helfen bei Kopfweh, Muskelschmerzen, Halsschmerzen oder Magenschmerzen. Die Inhaltsstoffe der Heilpflanze stoppen außerdem Übelkeit und Brechreiz. Ingwer enthält Scharfmacher, die im Körper jene Prozesse hemmen, die Entzündungen und Schmerzen auslösen. Vor diesem Hintergrund entwarfen Wissenschaftler an der Universität Teheran eine Studie, die die Wirksamkeit von Ingwer auf das prämenstruelle Syndrom untersuchen sollte.

 

Ingwer brachte deutliche Linderung der PMS-Beschwerden

Das Ergebnis: Ingwer war bei Frauen mit prämenstruellem Syndrom (PMS) wirksam. In die Studie wurden 70 Frauen (18-35 Jahre) mit mindestens fünf typischen PMS-Symptomen über drei Zyklen eingeschlossen. Diese erhielten jeweils sieben Tage vor bis drei Tage nach der Menstruation täglich 2 x 250 mg Ingwer (Kapseln) oder Placebo. Erfasst wurden 19 verschiedene PMS-Symptome in den drei Kategorien Stimmungslage (z. B. Reizbarkeit, Ängstlichkeit, Verstimmung), körperliche Symptome (z. B. Kopfschmerz, Brustspannen, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme) und Gesamtbefinden (z. B. Müdigkeit, Schlafstörung, Konzentrationsstörung, veränderter Appetit). Bei Betrachtung der physischen bzw. psychischen Symptome wurde eine deutliche Verbesserung der Beschwerden durch Ingwer registriert. Dies traf sowohl auf die Stimmungslage als auch auf die körperlichen Eigenschaften zu. Besonders deutlich wirkte sich die Gabe von Ingwer auf das Gesamtbefinden aus.

 

Ingwer – die gesunde Alternative

Frauen, die unter dem prämenstruellen Syndrom leiden, haben häufig auch mit Übelkeit und Kopfschmerzen zu kämpfen. Ingwerpräparate könnten nach diesen Erkenntnissen bei PMS eine wirksame und gut verträgliche Alternative zu Schmerzmitteln darstellen, da sie auch Nebenwirkungen wie Übelkeit und Kopfweh sanft bekämpfen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.