Ingwer gegen Darmkrebs?

Carolin Banser
Wirkstoffe aus der Ingwerwurzel könnten das Risiko für Darmkrebs mindern
Wirkstoffe aus der Ingwerwurzel könnten das Risiko für Darmkrebs mindern © Fotolia

Forscher haben entdeckt, dass Ingwer die Entzündungszeichen des Darms senkt. Die Heilpflanze könnte daher ein Mittel sein, sich vor Darmkrebs zu schützen. Praxisvita hat die Hintergründe.

Die Ergebnisse einer Pilotstudie klangen vielversprechend: Ingwer beeinflusste bei gesunden Probanden Entzündungswerte im Darm. In Tierversuchen wurde gezeigt, dass der Aromastoff „6-Gingerol“  das Wachstum von Darmkrebszellen verlangsamt. Diese Erkenntnis nahmen Wissenschaftler zum Anlass, in einer neuen Studie zu untersuchen, ob Ingwer das Risiko für bösartige Darmtumore vermindern könnte.

 

Ingwer lindert Darmentzündungen

Das Ergebnis: In einem Vergleich der Darmbiopsien von 20 Patienten mit erhöhten Entzündungswerten zu Beginn und zum Ende der Studie stellten die Forscher fest, dass diejenigen, die Ingwer zu sich nahmen, im Durchschnitt um 28 Prozent niedrigere Entzündungswerte hatten als diejenigen, die Placebo einnahmen. Noch ist allerdings nicht klar, ob die veränderten Entzündungszeichen tatsächlich mit einer Verringerung des Darmkrebsrisikos einhergehen. Die Studienleiter raten zu weitergehenden Untersuchungen.

 

Video: Alleskönner Ingwer – Die besten Rezepte

 
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.