Infrarot-Lampe bei chronischen Entzündungen

Aus der Serie: Das sind die besten Wärmetherapien für Körper und Geist
3 / 9
Infrarotlampe gegen Entzündungen
Foto: Fotolia

Infrarotlicht erhitzt nur die Stelle, auf die es trifft, erhöht aber die Umgebungstemperatur nicht. So kann es sehr gezielt eingesetzt werden. So wirkt sie: Die Hitze der Lampe dringt tief ein, wärmt, erweitert die Gefäße und löst damit auch hartnäckige Entzündungen. Dreimal täglich zehn Minuten lang bestrahlen. Dabei hilft sie: Hartnäckige Entzündungen in den Nasennebenhöhlen und im Innenohr.