Impftablette

Aus der Serie: Die besten Heuschnupfenmittel gegen allergische Beschwerden
8 / 14
Gräser-Impftablette
Foto: Imago

Genauso eine große Erleichterung ist eine neue Therapie speziell bei Gräserpollen-Allergie. Man nimmt einfach einmal pro Tag eine Impftablette. Diese zergeht schnell unter der Zunge. Im Gegensatz zu den Tropfen, die man im Kühlschrank lagern sollte, kann man die Tabletten überall hin mitnehmen. Diese Behandlung läuft für den vollen Schutz meist drei Jahre lang. Die Tablette ist ab einem Aler von fünf Jahren zugelassen.