Immer mehr Kinder durch fallende Fernseher verletzt

Ein kleines Kind streckt die Arme nach oben
Wenn Kinder von fallenden Fernsehgeräten getroffen werden, kann das schwere Kopf- und Halsverletzungen zur Folge haben © Fotolia

2012 wurden allein in den USA 43.000 Menschen durch einen fallenden Fernseher verletzt, 59 Prozent davon waren Kinder. Mit der steigenden Anzahl von Fernsehern im Haushalt wächst auch die Gefahr für solche Unfälle, warnen Experten.

Unzulänglich befestigte Fernseher können eine Gefahr für kleine Kinder darstellen – das zeigt eine aktuelle Studie kanadischer Wissenschaftler. Demnach ist die Zahl der durch Fernseher verursachten schweren Kopf- und Halsverletzungen bei Kindern im vergangenen Jahrzehnt gestiegen. Wissenschaftler des St. Michael Hospitals in Toronto werteten 29 Studien aus, die sich mit dem Auftreten solcher Verletzungen in sieben verschiedenen Ländern beschäftigten.

„Eltern müssen sich bewusst sein, dass Fernseher Kinder ernsthaft verletzen können“, sagt Studienautor Dr. Michael Cusimano. „Aber diese Verletzungen sind sehr vorhersehbar und vermeidbar.“

 

Kleinkinder besonders gefährdet

Zu Fernseh-Unfällen kommt es laut der Studie häufig, wenn Kleinkinder auf Möbel klettern, um Spielsachen zu erreichen, oder wenn sie gegen instabile Fernsehsockel stoßen und der Fernseher umfällt. Bei Kindern zwischen einem und drei Jahren ist das Risiko von Unfällen mit dem Fernseher besonders hoch – und diese Altersgruppe ist es auch, die die schwersten Verletzungen davonträgt. Der Grund: Weil sie meist kleiner sind als sie Fernsehstation, kann ihnen ein ins Wanken geratener Fernseher leicht auf den Kopf fallen. Laut Studienergebnissen passierten 84 Prozent der Fernseh-Unfälle zuhause, drei Viertel davon nicht in der Anwesenheit von Aufsichtspersonen.

„Fernseher sind oft auf instabilen Stationen abgestellt, auf hohen Möbeln wie Kommoden, die dafür nicht gemacht sind, oder sie sind nicht richtig an der Wand befestigt“, erklärt Dr. Cusimano. Um Unfälle mit Fernsehern zu vermeiden, raten die Autoren Eltern dazu, das Gerät sorgfältig an der Wand oder der Station zu befestigen. Wenn das nicht möglich ist, sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Keine Spielsachen oder Fernbedienungen auf dem Fernseher platzieren
  • Den Fernseher vom Rand der Station wegrücken
  • Das Kind und Aufsichtspersonen über die Gefahr eines fallenden Fernsehers informieren

Laut einer 2013 durchgeführten Studie wird in den USA alle 30 Minuten ein Kind mit Verletzungen durch fallende Fernseher in ein Krankenhaus eingeliefert.

Hamburg, 30. September 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.