Kann das Herz wirklich brechen? 7 Redewendungen auf dem Prüfstand

„Ich mache mir vor Angst in die Hose!“

Das kann wirklich passieren, bestätigt der Experte Dr. Winfried Häuser, Ärztlicher Leiter der Psychosomatik am Klinikum Saarbrücken: „Sorgen und Stress verstärken die Bewegung im Dünndarm. An der Redensart ‚sich vor Angst in die Hose machen’ ist also aus medizinischer Sicht etwas dran.“

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.