Schnelle Hilfe bei Schluckbeschwerden

Hyaluronsäure

Wichtig ist: Die Stimme schonen und eine Weile möglichst wenig sprechen. Flüstern macht die Sache jedoch nur schlimmer, denn das ist für den Kehlkopf anstrengender als normales Sprechen. Sinnvoller ist es, die Schleimhäute lang anhaltend zu befeuchten. Hier kann z. B. Gurgeln mit Salzwasser helfen – oder neuartige Lutschtabletten, die Hyaluronsäure enthalten. Hyaluronsäure bindet Wasser und bildet so ein Hydrogel, das Mund und Rachen feucht hält. Auf diese Weise beugen die Tabletten nicht nur Reizhusten, sondern auch Erkältungen vor. Denn gut durchblutete Schleimhäute sind die beste Abwehr gegen Erreger.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.