5 Tipps gegen trockene Ellenbogen

Redaktion PraxisVITA

Kaum werden die Ärmel wieder kürzer, kann man sie nicht mehr verstecken: Die Ellenbogen sind trocken, spröde und schuppig. Dagegen helfen altbewährte Hausmittel.

Honigkur macht die Ellenbogen zart

Erwärmen Sie zwei Esslöffel Wiesenblütenhonig im Wasserbad – nicht über 40 Grad, sonst gehen die Wirkstoffe kaputt. Den flüssigen Honig in einer Schale mit einem Esslöffel frisch gepresstem Zitronensaft verrühren. Die Mischung auf die trockenen Ellenbogen geben, 30 Minuten einwirken lassen, mit lauwarmem Wasser abspülen. Anschließend die trockenen Ellenbogen eincremen. Dreimal pro Woche wiederholen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.