Honig – Sanfter Schutz für den Magen

©  Foto: Fotolia

Neuseeländische Forscher haben in einer aktuellen Studie herausgefunden, dass Honig Keime tötet, die Magengeschwüre verursachen. So kann er langfristig sogar helfen, Magenkrebs zu verhindern. Für diesen positiven Effekt reicht schon der Verzehr von einem Teelöffel Honig täglich aus. Also: Morgens öfter mal ein Honigbrötchen essen – aber mit kalt geschleudertem Honig. Nur dieser ist gesund, da die Inhaltsstoffe bei Temperaturen über 40 Grad ihre Wirksamkeit verlieren.