Homöopathie bei Kindern

Homöopathie hat sich bei vielen Krankheiten als sanfter, natürlicher Weg der Behandlung erwiesen. Da liegt es nahe, dass viele Eltern auch bei Krankheit ihrer Kinder auf die Heilkräfte der Naturmedizin vertrauen. Worauf Sie achten sollten, wenn der Nachwuchs homöopathisch behandelt wird und welche Mittel in die homöopathische Hausapotheke gehören, lesen Sie hier.

Belladonna enthält entzündungshemmende Inhaltsstoffe
Homöpathie Kinder Globuli verabreichen
Kinder-Homöopathie bei Lungenentzündung
Globuli für Kinder
Arnikasalbe hilft bei Wachstumsschmerzen
Junge und Mädchen mit Schnupfen putzen sich die Nase
Mama mit Kind im Herbstlaub

Auch für kranke Kinder hat die Behandlung nach den Grundsätzen der Homöopathie ihre Vorteile. So können beispielsweise Globuli mit Wirkstoffen wie Arnica oder Belladonna schon die Jüngsten auf sanfte Weise wieder auf die Beine bringen. Gerade bei eher leichten Krankheiten wie einem Schnupfen hält die homöopathische Hausapotheke vieles bereit. Worauf sollte bei Homöopathie für Kinder geachtet werden? Welche Mittel kennt die Homöopathie gegen Unruhe, Reizhusten oder ADHS? Und wann reichen Globuli nicht mehr aus und sollten durch schulmedizinische Maßnahmen ergänzt werden? Informieren Sie sich hier.

Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.