Hitzschlag- und Sonnenstich: Langer Aufenthalt in der Sonne ist Hinweis für die Diagnose

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Bei einem Hitzschlag und einem Sonnenstich stellt ein Arzt die Diagnose anhand der typischen Symptome, die nach einem längeren Aufenthalt in der Sonne auftreten. Bei einem Hitzschlag treten die Symptome sofort auf.

Typische, anfängliche Symptome eines Hitzschlags sind Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen. War die betroffene Person zuvor lange in der Sonne, liegt der Verdacht auf einen Hitzschlag nahe – vor allem, wenn sie sich stark körperlich betätigt hat oder zu warme Kleidung trägt. Beim Hitzschlag sind eine rasche Diagnose und ärztliche Hilfe wichtig, denn er kann einen lebensgefährlichen Verlauf nehmen.

 

Der Aufenthalt in der Sonne ist ein wichtiger Hinweise bei der Diagnose

Im Vergleich zum Hitzschlag treten bei einem Sonnenstich die Symptome nicht unbedingt sofort auf; Beschwerden können auch erst Stunden nach dem Aufenthalt in der Sonne entstehen. Ein längerer Aufenthalt in der Sonne ist auch beim Sonnenstich der wichtigste Hinweis bei der Diagnose. Im Gegensatz zum Hitzschlag macht sich ein Sonnenstich nicht am ganzen Körper (zum Beispiel durch trockene, heiße Haut) bemerkbar, sondern es ist nur der Kopf- und Nackenbereich betroffen, der stark gerötet und erhitzt ist.

Behandlung
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.