Hitzefrei: Diese 10 Tipps sorgen für Abkühlung in der Wohnung

Katharina Flick

Temperaturen bis zu 40 Grad sorgen für schlaflose Nächte - diese 10 Tipps bringen Abkühlung in die Wohnung.

Mit diesen Tipps lassen sich auch Temperaturen um die 40 Grad aushalten
Ein Ventilator sorgt bei hohen Temperaturen für eine Erfrischung Foto:  iStock Urheber*in: Maryviolet Bild-ID: 1173417386

Deutschland surft auf einer Hitzewelle. In manchen Bundesländern wird fast die 40 Grad Marke geknackt und die Menschen leiden besonders nachts unter den hohen Temperaturen. Diese 10 Tipps sorgen für ein wenig Abkühlung in der eigenen Wohnung:

 

Tipp 1: Morgens gut lüften

Nutzen Sie die frühen Morgenstunden, um die Wohnung ordentlich durchzulüften. So kommt frischer Sauerstoff in die Wohnung und die abgestandene Luft kann entweichen. Danach sollten die Fenster, besonders über die heiße Mittagszeit, geschlossen bleiben.

 

Tipp 2: Auf Durchzug schalten

Beim Lüften sollten möglichst viele Fenster und Türen weit geöffnet werden. So kann ein Luftstrom entstehen, der erfrischend wirkt und die Wohnung zudem möglichst gleichmäßig lüftet.

 

Tipp 3: Luken dicht! Abdunklung hilft gegen starke Sonneneinstrahlung

Fenster, auf die den ganzen Tag die Sonne scheint, sollten möglichst abgedunkelt werden. Gardinen und Rollos fangen die Wärme ab und sorgen dafür, dass sich das Zimmer nicht unnötig aufheizt. Auch der Balkon kann mit einem aufgespannten Sonnenschirm vor der Balkontür ein wenig mehr Kühle in die angrenzenden Zimmer bringen.

Eine Frau schläft im Bett
Schlafstörung Schlafstörungen: Hausmittel für einen guten Schlaf

 

Tipp 4: Die Wohnung mit feuchten Laken abkühlen

Bettlaken oder große Handtücher befeuchten und im Zimmer aufhängen. Dafür eignen sich zum Beispiel zwei Stühle oder ein Türrahmen. Die Tücher sollten am besten aus Baumwolle sein. Durch das Trocknen der Tücher wird nicht nur die verdampfende Flüssigkeit, sondern auch ihre Umgebung abgekühlt, beim Trocknungsvorgang wird der Luft Wärme entzogen. Man spricht hierbei auch von Verdunstungskälte.

 

Tipp 5: Ventilatoren richtig nutzen

Einen Ventilator sollte man am besten mit dem Rücken zum geöffneten Fenster stellen. So zirkuliert die frische Luft von draußen ins Zimmer und sorgt für Abkühlung.

Frau mit heller Haut nimmt Sonnenbad
Symptome & Beschwerden Pickel durch Sonne – Was steckt dahinter?

 

Tipp 6: Gute Kombi! Ventilatoren und feuchte Luft

Die Tipps 4 und 5 kann man auch wunderbar kombinieren! Entweder kann man den Ventilator vor die feuchte Wäsche stellen oder direkt vor eine Schüssel mit Eiswürfeln, so wird die kühle Luft im ganzen Raum verteilt.

 

Tipp 7: Eiskaltes Vergnügen

Verdunstendes Wasser kühlt die Temperatur in einem Raum herunter, statt feuchter Laken kann man auch einen Eimer mit Eiswürfeln in der Wohnung aufstellen. Für ein leichteres Einschlafen kann zudem das Nachthemd oder sogar die ganze Bettwäsche in den Gefrierschrank gelegt werden. Sorgt für schnelle Abkühlung im Schlafzimmer.

 

Tipp 8: Bettwäsche aus kühlenden Materialien verwenden

Naturmaterialien wie Leinen speichern die Wärme nicht und sorgen so für ein angenehm kühles, trockenes Gefühl auf der Haut. Diese Abkühlung erleichtert das Einschlafen. Wem eine Bettdecke zu warm ist, der kann sich auch nur mit einem Leinentuch zudecken.

 

Tipp 9: Überflüssige Elektrogeräte ausschalten

Elektrogeräte produzieren Wärme, die sich ebenfalls in der Wohnung ansammelt. Überflüssige Geräte, die gerade nicht genutzt oder benötigt werden, sollten daher ausgeschaltet werden.

Kinder streiten
Service Macht Hitze aggressiv?

 

Tipp 10: "Eisflasche" statt Wärmflasche hilft beim Einschlafen

Eine Wärmflasche mit kaltem Wasser befüllen und zwischen die Oberschenkel legen. So verteilt sich die Kälte im ganzen Körper und hilft beim Einschlafen. Laut Experten ist lediglich das Einschlafen ein Problem, danach kann der Körper besser mit der Wärme umgehen und sie selbst regulieren.

Eine kühle Wohnung ist bei dieser Hitze der wichtigste Rückzugspunkt. Mit diesen 10 Tipps trotzt jede Wohnung der Hitzewelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.