Hilft ein Verdauungsschnaps wirklich?

undefined
© Fotolia

Eine Studie vom Universitätsspital Zürich räumt mit dem Mythos vom Verdauungsschnaps auf: Wer nach einem schweren Essen Alkohol trinkt, verdaut die Nahrung sogar schlechter. „Alkohol entspannt offenbar intensiv die Muskeln der Magenwände und hemmt dadurch die Pumpbewegungen, die den Mageninhalt vorwärts bewegen“, sagt der Wissenschaftler Mark Fox. Tee und Wasser dagegen kurbeln die Verdauung an.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.