Hilfe bei Verspannungen: Wie der Arzt die Diagnose stellt

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Verspannungen sind durch Verhärtungen ertastbar und durch Massagen auch selbst behandeln. Um Hilfe bei Verspannungen und gegen anhaltenden Beschwerden zu bekommen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Damit Sie möglichst schnell Hilfe bei Verspannungen bekommen, ist eine frühe Diagnose des Arztes wichtig. Dieser erkundigt sich zur Diagnose-Findung, wo die Muskeln verspannt sind und seit wann die Verspannung besteht. Der Arzt fragt außerdem nach möglichen Ursachen der Verspannungen und möchte von Ihnen wissen, ob Auslöser wie Sport, eine ungewohnte Belastung oder lange unbewegte Phasen wie Autofahrten, Computerarbeit oder ähnliches vorliegen. Auch Ihr Beruf kann einen Hinweis darauf geben, inwieweit Sie sich eventuell einseitig belasten.

 

Hilfe bei Verspannungen: Der Arzt sucht nach Ursachen

Ärztin überprüft den Arm eines Patienten
Anhaltende Verspannungen sollten ärztlich behandelt werden - sonst drohen chronische Schmerzen© Fotolia

Zur Diagnose von Muskelverspannungen fragt der Arzt Sie außerdem, ob Sie gestresst sind oder sich seelisch unter Druck fühlen. Anschließend tastet er die verspannten Muskeln ab und testet, welche Stellen druck- und schmerzempfindlich sind. Eventuell ist eine orthopädische Untersuchung ratsam. Dann testet der Orthopäde, ob Fehlhaltungen erkennbar sind und wie stark die Beweglichkeit eingeschränkt ist. Manchmal fertigt er ein Röntgenbild an, um Ihnen möglichst schnell Hilfe bei Verspannuengn zukommen zu lassen.

 

Ein Elektromyogramm kann die Muskelspannung messen

Sind die Verspannungen sehr schmerzhaft und halten lange an, können zur Diagnose weitere Untersuchungen sinnvoll sein. Mit einem sogenannten EMG (Elektromyogramm) lässt sich die Muskelspannung messen – und damit ermitteln, welche Muskelpartien besonders stark angespannt sind (hyperton). Das EMG deckt auf, wo und wie das Zusammenspiel der Muskeln aus dem Gleichgewicht geraten ist (muskuläre Dysbalance).

Behandlung
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.