Heißhungerattacken: Die Diagnose der Ursache ist wichtig

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Selten auftretende Heißhungerattacken sind in der Regel harmlos. Treten die Heißhungerattacken allerdings regelmäßig auf, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der die Ursache für den häufigen Heißhunger untersucht. Der Arzt wird dafür zuerst eine eingehende Befragung (Anamnese) durchführen.

 

Mögliche Fragen im Rahmen der Diagnose von Heißhungerattacken

  • Seit wann und wie oft haben Sie Heißhungerattacken?
  • Treten die Heißhungerattacken in bestimmten Situationen häufiger auf?
  • Leiden Sie häufig an Durchfall?
  • Schwitzen Sie sehr häufig oder sind nervös?
  • Haben Sie in den letzten Wochen oder Monaten an Gewicht verloren oder zugenommen?
  • Leiden Sie an Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) oder einer Schilddrüsen-Erkrankung?
  • Haben Sie das Gefühl, während einer Heißhungerattacke die Kontrolle zu verlieren?
  • Nehmen Sie Medikamente ein?
  • Sind Sie schwanger?
  • Konsumieren Sie regelmäßig Alkohol oder Drogen?
  • Leiden Sie an starken Kopfschmerzen oder Migräne?

Der Arzt wird Sie außerdem körperlich untersuchen und Blut abnehmen. Im Blut werden unter anderem der Blutzuckerwert und die Schilddrüsenwerte ermittelt. Hat der Arzt einen Verdacht auf die Ursache der Heißhungerattacken, können weitere Untersuchungen, wie spezielle Blutuntersuchungen, Urinuntersuchungen oder Stuhlproben notwendig sein, um die Diagnose zu sichern.

Behandlung
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.